Chronik/Historie

Die Wurzeln des Bestattungshauses Spoida gehen auf den 1. Januar 1930, durch den Firmengründer Tischlermeister Heinrich Hansen, zurück. Ende der 70er Jahre erfolgte die Übergabe an Frau Ingrid Obermöller. Ihr Enkel George Spoida führt seit 1989 das Geschäft unter seinem Namen.

2007 ist das Stammhaus in Rendsburg umgebaut worden. Neben der sehr bewussten Auswahl von Farben und Materialien standen sowohl ökologische, ökonomische als auch behinderten- und altersgerechte Schwerpunkte im Vordergrund. Die Entscheidung, den bekannten Standort nicht zu verlassen, drückt die Kundennähe und Bodenständigkeit des Traditionsunternehmens aus.

Das Unternehmen Bestattungen Spoida, sowie die Bestattungsbranche an sich, haben einen großen Wandel durchlaufen. In der Bildergalerie können sie die visuelle Veränderung anschauen.

Nach oben